My First Plant Erfahrungen – Mit Cannabis Geld verdienen – Teil 1

05.08.2021

Äh…bitte was? Mit Cannabis Geld verdienen? My First Plant Erfahrungen?

Ist der Blogger jetzt unter die Drogendealer gegangen? Nein, keine Sorge, das ist alles ganz legal.

Fangen wir aber mal vorne an. Wie kam es dazu?

Ich berichte ja seit langem immer mal über meine Investmentstrategien,  z.B. P2P Kredite auf Mintos oder auch ungewöhnlichere Projekte in die ich etwas von meinem Spielgeld stecke, wie etwa die Kryptowährungen Socialswap oder Zeniq. Man das waren jetzt aber viele ausgehende Artikel in einem Satz. Dennoch…erstmal hier bleiben, bevor du die anderen liest, ok?

Ich habe also über meine Investments bei Socialswap den guten Olli kennen gelernt, der mir dann später von My First Plant erzählt und mich direkt mit dem Geschäftsführer in Verbindung gebracht hat. Und wie ich halt bin, muss ich in alles was interessant und lohnenswert klingt erst einmal Geld stecken. Das gute ist, ich kann dir jetzt von meinen My First Plant Erfahrungen berichten und immer wieder Updates geben, sodass du nicht selber prüfen musst, ob das jetzt ein Scam ist oder nicht 😀

 

Was ist My First Plant?

My First Plant ist ein Cannabis Anbau Unternehmen aus Klagenfurt in Österreich. Sie bauen medizinisches Cannabis an und verkaufen es an die Großindustrie. In Zukunft sind auch eigene CBD Produkte wie Öl, Wein und anderes geplant. Wann das kommt, kann ich zum aktuellen Zeitpunkt aber noch nicht sagen.

Das Unternehmen läuft bereits und möchte jetzt weiter wachsen. Anstatt jedoch riesen Fremdkapital bei der Bank aufzunehmen oder Großinvestoren zu suchen, hat sich der Geschäftsführer Mario Abraham dazu entschieden, vielen kleinen Investoren das Mitwirken zu ermöglichen. Du kannst also bei My First Plant eine Pflanze kaufen, diese wird dann von ihnen großgezogen, betreut und die Ernte 3-4 mal pro Jahr verkauft. Den Gewinn daraus erhältst dann du, da es ja deine Pflanze ist.

Ich habe hier einfach mal das Video eingebunden, das dir näheres erklärt.

Ist das neu oder gibt es auch andere Anbieter?

Jetzt stellt sich natürlich die Frage, ob das alles so legal ist. Da du gewissermaßen nur den Pflanzenplatz besitzt und sich My First Plant um alle Zertifikate, Richtlinien etc kümmert, bist du schön raus. Darüber hinaus haben die Pflanzen keine psychotrope Wirkung und gelten rein als medizinisches Cannabis.

Darüber hinaus ist das Modell nichts neues.

Ähnliche Unternehmen sind Juicy Fields oder Cannerald/Cannergrow aus der Schweiz. Die habe ich mir daraufhin natürlich auch erst einmal angesehen aber die Erfahrung gemacht, dass eine Pflanze bei My First Plant nur 800€ kostet, bei Cannerald/Cannergrow 1599€. Das ist einfach mal das doppelte.

My First Plant Pflanze kaufen

Zusätzlich bekommst bei My First Plant die Erträge voll ausgeschüttet, da die laufenden Kosten des Unternehmens aus unternehmenseigenen Pflanzen gedeckt werden, während Cannerald/Cannergrow 50% behält und dir nur 50% auszahlt.

Du zahlst also das doppelte für die Pflanze und bekommst die Hälfte? Nein Danke.
Daraus ergeben sich Renditen von 12% bei Cannerald/Cannergrow und 40-50% bei My First Plant. Bei letzterem hat sich deine Pflanze also in knapp 2 Jahren abbezahlt und erwirtschaftet Einkommen statt erst nach 8.

Mit My First Plant Geld verdienen – klappt das?

Naja, genau das will ich ja jetzt heraus finden.

Es gibt 2 Arten, um mit My First Plant Geld verdienen zu können.

Variante 1 ist natürlich das Investment in Pflanzen.

My First Plant Erfahrungen - Dashboard mit einer Pflanze

Dafür habe ich mir mal eine besorgt und jetzt heißt es warten. Es heißt, die Pflanzen werden alle 3-4 Monate geerntet und die Ernteerträge dann gutgeschrieben.

Die theoretische Rechnung ist also recht simpel: 800€ Pflanze kaufen. Etwa 360-400€ im Jahr verdienen. Nach 2 -2,5 Jahren ist die Pflanze profitabel und wirft regelmäßiges Einkommen ab. Das kann man dann entweder auszahlen oder in neue Pflanzen reinvestieren.

Ich werde also in einigen Monaten ein Update verfassen und von meinen My First Plant Erfahrungen erzählen, wie es bisher läuft. Ich muss sagen ich bin extrem gespannt. Zum einen da CBD ja doch immer mehr in die Läden vorrückt und zum anderen, weil es mal kein spekulatives Kryptoprojekt ist, sondern eine Handfeste Investition in ein bestehendes Handelsunternehmen mit einem seit Jahren funktionieren Proof of Concept.

Wenn dich das auch interessiert, findest du auf myfirstplantinfo.eu weitere Infos oder kannst dir direkt ein kostenloses Konto anlegen, um dort dann Pflanzen zu kaufen und deine eigenen My First Plant Erfahrungen zu machen bzw baldige Einnahmen zu erzielen.

Hinweis an der Stelle: Achtung, es gibt extrem viele Seiten wie z.b. my-first-plant.de oder myfirstplant.de die sich zwar als My First Plant ausgeben, die Leute dann aber auf Cannerald/Cannergrow weiterleiten. Die einzigen Seiten zu My First Plant die ich kenne sind myfirstplantinfo.eu für Infos und myfirstplant.eu für die ganze Abwicklung.

Variante 2 : Einmalige + laufende Affiliate Provisionen

Die meisten haben in den vorangegangenen Screenshots bestimmt schon den Reflink im oberen Bildbereich entdeckt 😀 Damit kommen wir zur zweiten Variante, wie du mit My First Plant Geld verdienen kannst.

Wenn du Personen zu MFP bringst, erhältst du 10% Provision auf den Verkauf der Pflanze und später 10% Provision auf deren laufende Ernteerträge, jedoch ohne dass es deinem Bekannten abgezogen wird, aus dem Unternehmensgewinn. Du kannst dir also auch ohne den Kauf einer eigenen Pflanze bei My First Plant ein wiederkehrendes Einkommen aufbauen.

Ich habe das mal durchgerechnet.

10 Leute kaufen durch deine Erzählung eine Pflanze.
10×800= 8000. Davon 10% sind 800€ Provision für dich.

Dann gehen wir mal davon aus, dass die Ernte etwa 360€ pro Jahr pro Pflanze ausmacht. also 3600€. Also bekommst du jedes Jahr wieder 360€ (10%) Provision ausbezahlt. Das ist jetzt auf den Monat umgerechnet mit 30€ nicht der mega Knaller, aber ein netter Bonus. Immer dran denken: Auch Kleinvieh macht Mist. 30€ im Monat sind die Buchhaltungssoftware oder Netflix + Spotify for free. Vielleicht liest das hier ja auch ein riesen Vertriebler, der 10000 Investoren rein bringt, dann ist das nochmal was anderes 😀

Hier gibt es genauere Infos zum My First Plant Partnerprogramm/Affiliateplan falls das etwas für dich ist.

Zusammenfassung – My First Plant los geht’s

Ich bin mega gespannt auf das neue Projekt und wie sich die Rendite entwickelt.

Kleiner Insider für meine Leser: Als ich das erste mal von Socialswap berichtet hatte, kamen auf die Mail Reaktionen, dass das doch sehr nach Scam klingt. Die 20 Leser, die sich angemeldet haben, freuen sich aktuell immer noch über knapp 6% Zinsen im Monat 😀 Ich Prüfe schon in was ich investiere, bevor ich es mache und erst recht bevor ich es hier veröffentliche. Wer an My First Plant Interesse hat, sollte also hier besser auch eher früher als später aktiv werden, da der Preis der Pflanzen langfristig steigen soll.

Ich werde also in ein paar Monaten einen neuen Artikel schreiben und über die Entwicklungen berichten. Da es aber wie gesagt ein etabliertes Unternehmen ist und mehrere Anbieter das gleiche Konzept erfolgreich bewiesen haben, bin ich sehr zuversichtlich, dass das geil wird. Mehr Informationen zu MFP auf Myfirstplantinfo.eu

 

Bis dahin

Gratiskurs Selfpublishing

Neueste Artikel

  • Artikel
  • Tagebuch

Das könnte dich auch interessieren

Gratiskurs Selfpublishing

Neueste Artikel

  • Artikel
  • Tagebuch

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.