Endlich: So geht es weiter – Finanzielle Freiheit Tagebuch #015

Vor exakt 2 Jahren ging der letzte Finanzielle Freiheit Tagebuch Eintrag online. Dort hatte ich bereits angekündigt, dass sich am Blog einiges ändern wird und die Häufigkeit der Artikel hat stark abgenommen. Seit dem hat sich sehr vieles geändert. Heute möchte ich dich mal mitnehmen, was eigentlich passiert ist und…nachdem ich mir endlich darüber klar geworden bin, wie es mit dem Blog weitergeht.

Was hat sich die letzten 2 Jahre getan?

Gut….wo fange ich an.

Mein ursprüngliches Ziel war es ja, mein Einkommen so weit zu automatisieren, sodass ich nicht arbeiten muss, wenn ich nicht will und dennoch genug finanzielle Mittel zur Verfügung habe. Und meine Story, wie ich das für mich selbst schaffen wollte, habe ich hier auf dem Blog niedergeschrieben. Im Grunde hat sich an diesem Ziel auch bis heute nichts geändert. Ich stehe jetzt nur auf einem neuen Level und kann daher aus Branding Gründen nicht mehr alles so offen teilen, wie ich das noch als “Unbekannter Typ” getan habe. Genaueres dazu später.

Kindle Bücher verkaufe ich ja wie schon vor 2 Jahren erzählt nicht mehr, was mache ich denn dann?

Ursprünglich sollte das ja eine Art “Dennis der Online Marketer” oder “Dennis der Unternehmer” werden. Jedoch bin ich dann durch diverse Coachings auf den Trichter gekommen, dass das alles eigentlich nur eine Ego Sache ist und ich im Endeffekt ja nur recht passiv Geld verdienen möchte, um einfach Freiheit und Spaß zu haben. Ein großes Unternehmen mit Mitarbeitern etc aufbauen bedeutet auch einiges an Verantwortung und Management, was ich als gelber Menschentyp (Delfin/Initiativ, welches Modell auch immer du kennst) nicht unbedingt lange gebacken bekomme.

Mir wurde also klar, dass ich einfach das machen sollte, was ich gut kann und den Rest davon an andere Leute abgeben, die gut darin sind. Zusätzlich habe ich erkannt, dass es einfacher ist, dir ein hohes aktives Einkommen aufzubauen und das Geld daraus zu nutzen, um dir passive Einkommen aufzubauen, anstatt von Anfang an alles nur passiv machen zu wollen.

 

Daraus ergaben sich 3 Standbeine

Wörner Media

Durch all das, was ich durch den Blog im Bereich Online Marketing und Automatisierung gelernt habe, habe ich die Wörner Media gegründet, mit der ich Unternehmern und Selbstständigen helfe, deren Neukundengewinnung, Mitarbeitergewinnung und Leistungserbringung zu automatisieren. Im Endeffekt erreiche ich dadurch für diese Leute genau das, was ich ja auch für mich wollte. Nämlich Automatisierung und mehr freie Zeit. Und ich habe eine Menge Spaß daran, Websites, Online Akademien etc zu bauen. Obwohl es also meine Arbeitszeit erfordert und damit eigentlich GEGEN das ursprüngliche Ziel geht, macht es Spaß und macht aktuell mein Haupteinkommen aus.

 

Die Finanzcoaches

2020 kam dann ein guter Freund und extrem erfolgreicher Vermögensberater auf mich zu und hat mir Angeboten, an seiner Finanzberatungsfirma teilzunehmen, die er umstrukturieren wollte. Zum einen interessiere ich mich ja sowieso extrem für das Thema Finanzen & Investments und zum anderen hat er einfach echt keine Ahnung von Technik & Online Marketing.

Er kümmert sich um die operative Geschäftsführung, Mitarbeiter etc und ich übernehme das ganze Online Marketing Konstrukt, helfe ihm, das bestehende Beratungskonzept zu digitalisieren & automatisieren UND bekomme gleichzeitig auch noch Geld dafür, Leute im Finanzbereich zu beraten, was ich sowieso die ganze Zeit mit meinen Bekannten mache. Also alle Punkte aus dem vorherigen Absatz erfüllt. Ich mach nur das, was ich gut kann, den Rest machen andere und ich habe Spaß + weiterhin freie Zeiteinteilung.

Wenn es für dich interessant ist, deine Finanzen mal kostenlos und unverbindlich vernünftig durchkämmen zu lassen, Optimierungspotential zu finden oder einfach mal zu lernen wie Geld wirklich funktioniert, kannst du dich gerne per Kontaktformular melden, denn die Website der Firma (DieFinanzcoaches.com) wird aktuell erst noch gebaut. Ja, der kam tatsächlich bisher ohne Seite aus…

Unternehmensbeteiligungen

Zu diesem Punkt kann & will ich nicht zu viel sagen. Einige Unternehmer wollen mich nicht als Wörner Media Dienstleister für ihr Online Marketing nutzen sondern lieber direkt zusammenarbeiten. Mir gehören mittlerweile also an diversen Unternehmen Anteile im Gegenzug dazu, dass ich deren Online Marketing übernehme. So habe ich mir also eher versehentlich ein Portfolio an Unternehmensbeteiligungen aufgebaut, was natürlich sehr interessant ist, da ich am gesamten Unternehmensgewinn beteiligt bin, statt monatlich für meine Leistung zu zahlen. Das Passive Einkommen ist also doch wieder da 😉

Empfehlungen im Netzwerk

Das kann jetzt als Bonusbein verstanden werden. Durch die vielen Kontakte zu verschiedenen Unternehmern kann ich mittlerweile fast jedem für jedes Problem jemanden nennen, der es für ihn löst. Was in der privaten deutschen Gesellschaft ja immer noch total verpönt ist, ist unter erfolgreichen Unternehmern absolut normal: Ich nenne der Person, wer ihr hilft/Problem löst, und der “Löser” gibt mir für die Vermittlung eine kleine Provision ab.
Problem gelöst – Unternehmen hat neuen Kunde – Ich habe Provision. Win Win Win.

 

So….das waren jetzt erstmal ganz schön viele News.

Für viele, die gerade erst am Anfang der Selbstständigkeit stehen oder sogar noch ein Schritt davor, klingt das jetzt vermutlich erst einmal unerreichbar. Aber glaube mir, das geht tatsächlich schneller als du denkst. Genau deshalb habe ich das ja alles hier auf dem Blog dokumentiert, weil eben eben 2017 für mich auch noch absolut unvorstellbar gewesen wäre. Im Endeffekt ist es aber recht simpel: Habe/lerne eine Fähigkeit, die andere Leute brauchen können. In meinem Fall war das Online Marketing. Arbeite für die richtigen Leute kostenlos und du wirst extrem schnell weiterempfohlen. Bei denen kannst du dann entsprechend Geld verlangen oder auch nochmal kostenlos arbeiten, um mehr Kontakte zu bekommen. So ist binnen kürzester Zeit mein Netzwerk explodiert und ich werde an allen Ecken und Enden weiter empfohlen, von Anfang an in große Projekte eingeladen  etc.

Glaube mir, es geht später schneller als du denkst. Am Anfang heißt es aber ganz klar: Ranklotzen.

Jetzt wäre es natürlich für den ein oder anderen schön, die letzten 2 Jahre dokumentiert zu haben, um meinen Weg quasi nachzumachen. Jedoch ging das nicht so wirklich…und damit kommen wir zum zweiten Punkt.

Deswegen gab es so lange keine Artikel

Identitätskrise

Wenn sich doch so viel getan hat in den 2 Jahren…wieso gab es dann hier kaum etwas zu lesen?

Zum einen hatte ich definitiv eine Identitätskrise, was denn jetzt meine Personenmarke sein soll. Das Veröffentlichen von Büchern ist zwar nach wie vor eine extrem interessante Sache, die ich auch in Zukunft wieder für mich nutzen werde, allerdings nicht als reines “KDP Business Einkommen” mit Ghostwritern etc.

Das heißt, viele von euch kamen ursprünglich auf den Blog, um etwas über das Kindle Business zu erfahren. Ich habe mich aber hauptsächlich nur noch für Finanzen und Online Marketing interessiert. Das Finanzthema ist so vielschichtig, dass ich es erst einmal selbst für mich alles klären musste, bevor ich darüber schreiben kann. Und das Thema Online Marketing für Unternehmen macht hier einfach kein Sinn. Ich brauche Leuten, die ein KDP Business starten wollen nichts davon erzählen, wieso die Website eines Unternehmens mies ist. Das interessiert dich nicht, noch bist du meine Zielgruppe. darüber zu schreiben wäre also Zeitverschwendung. Die Zeit kann ich lieber nutzen, etwas aufzubauen und dann später meinen Weg nacherzählen, wenn ich schon weiß, was zum Ziel führt.

Der zweite Punkt hängt mit allen vorherigen zusammen.

Branding

Zwar war das Ziel von Anfang an, meine Story hier für dich zum nachmachen zu dokumentieren und eben nicht erst dann aufzutauchen, wenn ich schon erfolgreich bin, allerdings hat es sich eben herausgestellt, dass es wichtig ist, zumindest Zeitweise mal Online die Schnauze zu halten, um voran zu kommen.

Ich kann nicht mit wirklich großen Unternehmen arbeiten die mich als Experte ansehen und mich dann irgendwo auf einem Blog wie ein Kind darüber freuen, dass die auf mich zu kamen und ich das ja niemals für möglich gehalten hätte. Sollten diese Unternehmen das zufällig finden (Und mich Googlen ist ja echt nicht schwer), würde das dem Ansehen als Experte und den Verhandlungen extrem schaden.

Dennoch siehst du hier ja die ganz ganz kleinen Anfänge, wie es weiter ging und ich erzähle dir jetzt, was der Zwischenstand ist, denn es soll noch viel viel viel weiter gehen. Und die Lücken füllen wir dann später auf.

Das bringt uns aber zur wohl interessantesten Frage von allen

Wie geht es jetzt auf dem Blog weiter?

Das Ziel bleibt das gleiche: Raus aus dem Hamsterrad.

Das schaffst du, indem du dein Einkommen von deiner Arbeitszeit entkoppelst. Somit kannst du immer noch einem normalen 9-5 Job nachgehen der dir Spaß macht, du bist aber nicht von ihm abhängig und kannst theoretisch kündigen, wenn dir etwas nicht passt.

Um das zu schaffen, brauchst du hauptsächlich Wissen über 2 Themengebiete
– Finanzen & Investment
– Einkommen erhöhen. Denn sparen ist zwar schön und gut, mehr Einkommen macht die Sache aber einfacher.

Der Content mit “normalen” Finanzen und Investments wird ja in Zukunft alles über die DieFinanzcoaches.com Website laufen, hier also eher weniger. Was es hier aber geben wird, ist das Folgende:

Dokumentation meiner spekulativeren Investments.

Eine gute Investition in Aktien, ETF, Edelmetalle, Immobilien und passende Versicherungen ist die absolut notwendige Grundlage für jeden, der finanziell erfolgreich werden will.

Allerdings sind das nicht zwingend die Bereiche, die schnell hohe Gewinne abwerfen. Ich stecke also regelmäßig Geld in Investitionsmöglichkeiten und Geschäftsmodelle, die schnell viel Gewinn versprechen. Einige davon laufen sehr gut, einige schleppender und manche sind vielleicht auch einfach Scam, in den ich dann halt voll reinfalle. Die Gewinne daraus ziehe ich dann wieder ab und packe sie in meine “normale” Investition, sprich Aktien, ETF etc. Somit lässt sich das Kapital wesentlich schneller erhöhen und dann absichern, als durch reines Sparen und warten.

Und genau diese, mal mehr mal weniger verrückten Investments werde ich hier und auf dem YouTube Kanal zukünftig dokumentieren. Die ersten 3 Projekte sind bereits online und laufen gut. Somit teste ich quasi für dich, ob die jeweilige Möglichkeit tatsächlich funktioniert und du kannst dann entscheiden, ob du ebenfalls einsteigen möchtest oder nicht. Und falls sich herausstellt, dass da einiges nicht so ganz richtig läuft, habe ich mit meinem Geld dafür bezahlt und du musstest es nicht schmerzhaft selbst erfahren.

Baue dein eigenes RICHTIGES Business auf

Der zweite Weg, dein Einkommen zu erhöhen, ist ein eigenes Unternehmen aufzubauen. Und nein du musst nicht gleich 20 Mitarbeiter einstellen. Mit wenigen Stunden Aufwand pro Woche und dem richtigen Angebot, lassen sich recht einfach 3-4000€ zusätzlich verdienen. Und zwar ohne irgendwelche Dropshipping, Amazon FBA, etc Modelle…sondern einfach indem du Menschen die Lösung lieferst, die sie gerne hätten. Mit Fähigkeiten, die du schon hast.

Aus diesem Grund hatten Daniel Herold und ich die Idee, dass er zukünftig Blogartikel zum Thema Selbstständigkeit aufbauen auf dem Blog veröffentlichen könnte. Er ist seit Jahren als Coach selbstständig und hat schon zahlreiche Leute zur Selbstständigkeit oder Skalierung einer bestehenden Selbstständigkeit geholfen.

Wer ist Daniel?

Kennen gelernt haben wir uns 2019 bei der Entrepreneur University, als abends viele Leute aus dem KDP Bereich, darunter Business Vibes, Daniel, Tim, ich und auch einige Leser abends zusammen essen waren.

Seit dem war ich auch bereits in seinem Podcast und wir hatten regelmäßig kontakt. Ging es anfangs hauptsächlich noch um Kindle Themen, da er dort zahlreiche Autoren und Selbstständig unterstützt hat, ging es in letzter Zeit doch immer mehr um das Thema “Leuten helfen eine simple Selbstständigkeit aufzubauen”. Irgend wann kam dann die Idee, dass er neben seinem Instagram und Podcast ja auch Artikel hier veröffentlichen kann, da das genau das Thema ist, was ich ja bedienen möchte aber zeitlich nicht kann.

Und somit kam das zustande. In den nächsten Tagen geht sein erster Artikel online und wer mehr über Daniels Coaching erfahren möchte, kann gerne auf authenticbusinesscoaching.de vorbei schauen. Vermutlich werde ich sogar bald Teil seines Coachings und gebe dort dann den ganzen Online Marketing und Automatisierung Part an Fortgeschrittene Teilnehmer weiter. Wer seine Website etc macht, dürfte ja klar sein 😉

Also dann…

Dafür dass ich ernsthaft nachgedacht habe, den Hamsterrad Aussteiger Blog zu beenden, hat er jetzt doch wieder eine gute Funktion gefunden. Nutze ihn, um eventuelle Investitionsmöglichkeiten zu checken und lerne von Daniel, wie du dein Einkommen ganz einfach erhöhst, indem du die Fähigkeiten zu Geld machst, die du eh schon hast.

Wie oft es Blogartikel zu den Investments geben wird kann ich noch nicht sagen, da sich viele Updates nicht für Artikel lohnen. Also abonniere den YouTube Kanal, denn da gibt es immer wieder kurze Updates. Außerdem bin ich nach 1,5 Jahren endlich wieder aktiv auf Instagram und teile dort regelmäßig Schnipsel aus dem Alltag, Updates und jede Menge wertvolle Tipps, die einfach zu simpel für einen ganzen Artikel sind.

Also gerne vorbeischauen -> Hier geht’s zum Instagram Profil

Dann bis gleich auf IG und bald im nächsten YouTube Video 🙂

Neueste Artikel

  • Artikel
  • Tagebuch

Das könnte dich auch interessieren

Neueste Artikel

  • Artikel
  • Tagebuch

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.